St. Ansgar Kinder- und Jugendhilfe Hildesheim – Teil 2
11. Juli 2016
St. Ansgar – Kinderjugendhilfe Hildesheim – TEIL 1
23. Juli 2015
Die Gemeinschaft gab uns die Stärke unser gemeinsames Ziel zu erreichen...

CARITAS KINDER- UND JUGENDHILFE RHEINE - JUGENDWOHNHAUS

Unser Jakobsweg: Görlitz – Aachen – Rheine | Deutschland
 

INFOS

EINRICHTUNG
Caritas - Kinder- und Jugendhilfe Rheine - Jugendwohnhaus

TEILNEHMERKREIS
8 Jugendliche (6 Jungen und 2 Mädchen) und 2 Betreuer

DATUM
09.07. – 24.07.2016

LAND
Deutschland

STRECKE
Görlitz – Aachen – Rheine

STATIONEN
Görlitz, Bautzen, Königsbrück, Leipzig, Freyburg, Weimar, Erfurt, Eisenach, Vacha, Hünefeld, Fulda, Frankfurt, Bingen Koblenz, Bad Breisig, Köln, Aachen.Von Aachen aus ging es mit dem Rad weiter, über Meerbusch, Wesel und Velen bis nach Rheine.

KILOMETER
1300 KM

FORTBEWEGUNGSART
Fahrrad

 

UNSER CREDO

Weggehen und Ankommen....
 
 
 

UNSERE ERFAHRUNG

Quer durch Deutschland - Unsere Pilgerfahrt mit dem Rad
Eine Pilgerfahrt mit dem Fahrrad im Rahmen des BVkE-Projekts von Ost nach West durch Deutschland. Katharina berichtet:
Ich bin Katharina und wohne im Jugendwohnhaus. Wir sind in diesen Sommerferien 2016 von Görlitz nach Aachen und von dort aus zurück nach Rheine gepilgert- mit dem Fahrrad. Wir sind täglich ca. 80 km gefahren. Anfangs war dies undenkbar für mich. Wir hatten ja auch noch 20 kg Gepäck auf unseren Fahrrädern. Das machte die Fahrt nicht leichter. Die ersten paar Tage war es sehr bergig und es war anstrengend diese Berge zu meistern, ohne dabei aufzugeben - und vor allem, ohne dabei ans Aufgeben zu denken. Denn auch wenn man zwischendurch denkt, dass man kaputt ist und es körperlich nicht schafft weiterzufahren, ist es meist Kopfsache.
Unsere Radtour hatte nicht nur einen sportlichen Hintergrund, sondern auch den Zweck zu pilgern. Pilgern heißt nicht nur, dass man dem Jakobsweg folgt, sondern auch, dass man nachdenkt. Worüber man nachdenkt, ist einem selbst überlassen.
Beim Pilgern bietet sich gut die Gelegenheit über Sachen nachzudenken, die zum Beispiel im Schulalltag untergehen.
Ich habe zum Beispiel sehr viel über meine Zukunft nachgedacht.Auf unserer Reise waren wir unter anderem in Frankfurt, Düsseldorf, Aachen und Köln. Wir waren allerdings auch in sehr kleinen Städten wie Oberkaka (südliches Sachsen-Anhalt) und Modelwitz (Ostthüringen).
Alles in allem war die Pilgerfahrt eine anstrengende, aber wertvolle und schöne Erfahrung und ich bin froh, diese gesammelt zu haben.

Katharina, 15 Jahre alt.
 

UNSERE FOTOS

 
Zurück-zur-Übersicht-Red-cZurück-zur-Übersicht-brown-c